Der Pub

Sein Feierabendbier, wie immer ein oder mehr Murphys Red, nimmt der mürrische Chefermittler S.H. Koslowski am liebsten im Union Jack, dem Pub in der Schlüter-straße 15 ein. Dort trifft er sich auch einmal im Monat mit sechs anderen zu einer Whiskyrunde. Die " 7th Sense ".

Der Kater

Kater Leo ist ihm zuge-laufen. Er verfolgte Koslowski, laut meckernd, vom Hinterhof bis in die Wohnung. Leo hat scheinbar nicht vor, Koslowskis Wohnung je wieder zu verlassen. Sein Lieblingsplatz: Koslowskis Schreibtisch...und wenn er nicht gestorben ist, meckert er noch heute.

Der Freund

Roger Rudy, genannt R.R. Koslowskis Freund seit Kinder-tagen.War Offiziers-schüler bei den Fallschirmjägern der NVA, als die DDR zusammenbrach. Danach in der Fremdenlegion. Seit ein paar Jahren ist er wieder in Berlin. Job unbekannt. Koslowski ahnt R.R.'s gute Verbindungen zur Unterwelt.

Der Nachbar

Mit dem alten Professor verbringt Koslowski manche Abendstunden beim Musikhören und diskutieren. Er hat großes Allgemein-wissen. Wenn Koslowski verhindert ist, kümmert er sich um Leo. Und egal wie warm es ist, er hat immer dieselbe alte Strickjacke an.

Der Gegenspieler

Nasser Al-Sharif Oberhaupt einer arabischen Großfamilie in Berlin Neukölln. Sie hat ihre Hände in allerlei schmutzigen Geschäften. Nur Rauschgift ist tabu. Er besitzt eine Falafel-Bistro, wo er auch selber kocht,wie man an den Flecken erkennen kann.

die Unbekannte

Das Koslowski eine Liaison hat weiß keiner,auch sein bester Freund nicht. Sie würde gern mit Koslowski zusammen in eine gemeinsame Wohnung ziehen. Koslowski sträubt sich dagegen. Aber sie gibt nicht auf. Frei nach dem Motto: Steter Tropfen hölt den Stein.